Mittwoch, der 24. November 2021

Coaching-Handbibliothek #1: Gerhard Roth

 


Zum Thema Coaching und Beratung gibt es unendlich viel Literatur. Welche Bücher davon waren oder sind in irgendeiner Form für mich, meine Arbeit und vor allem auch das Verständnis für meine berufliche Rolle als Coach, Teamcoach und Berater bedeutsam. Da kommt einiges zusammen. Hier der Beginn der Reihe. Heute: Gerhard Roth „Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten“ & „Über den Menschen“.


 


Coachen bedeutet

anderen Menschen – Coachees – zu helfen, so dass sie wieder Halt und Orientierung haben. Und zwar bei dem, was sie selbst wollen. Da kann im Prinzip jede und jeder helfen. Also: coachen. Ich finde, dass es auch möglichst viele machen sollten. Denn wir haben alle Lebenserfahrung, die anderen Menschen in der richtigen Situation auch richtig gut helfen kann.


Allerdings sollten wir uns klar machen

dass Coaching nicht bedeutet Ratschläge zu geben. Oder anderen Menschen seine/ihre Meinung, Ziele oder Wünsche aufzudrücken. Mit anderen Worten: Coaching ist ein Handwerk, das einige Grundlagen erfordert, die man lernen kann und sollte. Und weil es ein Handwerk ist, braucht es eben auch: Übung.


Wer sich um die Grundlagen kümmern möchte

dem empfehle ich diese beiden Bücher des Verhaltensphysiologen und Neurobiologen Gerhard Roth. Hier steht nämlich alles, was an Coaching-Grundlagen notwendig ist und auch in guten Coaching-Ausbildungen vermittelt wird (praktische Formate werden hier nicht aufgezeigt, denn wäre hier fehl am Platze):

  • Warum Coaching?
  • Wie verändern sich Menschen?
  • Welche Rolle spielt Coaching?
  • Was ist Coaching genau?
  • Was ist ein Coachingprozess?
  • Was funktioniert wie auf welcher Ebene?
  • Was sind die wissenschafltichen (und vor allem neurowissenschaftlichen) Grundlagen?
  • Wie grenzt sich Coaching von Therapie ab?
  • Welche Grenzen gibt es?
  • Welche Verantwortung hat wer in diesem Spiel?
  • Und und und…

Besonders „Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten“ ist ein Grundlagenwerk

das allen Menschen hilfreich sein kann, die professionell oder auch ehrenamtlich mit Menschen umgehen, die in Veränderungssituationen stecken (also auch z.B. Führungskräften, Ärzten, Therapeuten, Gruppenleitern) und ihr Tun und Wirken auf ein besseres professionelles Fundament stellen wollen.

Allen Menschen, die sich überlegen, sich in diese Richtung zu entwickeln und die deshalb wissen wollen, worauf es ankommt, empfehle ich die Bücher von Gerhard Roth.


Nicht nur, weil Gerhard Roth umfassend über alle wichtigen Themen informiert

sondern auch, wie er das tut: Natürlich ultra-fundiert. Vor allem aber mit einem sehr großen Respekt für Menschen, deren So-Sein und – auch wenn das jetzt pathetisch klingt – dem Leben an sich. Und das schließt auch das Leben von Tier und Pflanzen explizit mit ein.

Meine Coaching-Bibel(n). Mehr sog i ned.

(Doch, eins noch: Die Bibeln, die KEINESFALLS eine Coachingausbildung ersetzen. Dafür haben wir als Coaches und BeraterInnen einfach zu viel Verantwortung!)


Literatur

  • Roth, Gerhard: Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten. Warum es so schwierig ist, sich und andere zu ändern.
  • Roth, Gerhard: Über den Menschen.