Freitag, der 23. Juli 2021

Darf (MUSS!) bleiben: David Byrne “Wie Musik wirkt”


Es hilft ja nix. Inventur muss sein. Und zwar regelmäßig. Ja, leider auch im Bücherregal. Welche Bücher dürfen bleiben? Warum?


David Byrne: Wie Musik wirkt

Für uns alle ist Musik mittlerweile ein allgegenwärtiger Begleiter, der mich persönlich schon immer fasziniert. Denn Musik ist eine menschliche Ausdrucksform für Situationen und Gefühlslagen, die sich mit Sprache nicht fassen lassen.


Außerdem halte ich Musik

für ein vor allem soziales und organisatorisches Wunder: Wie kommt es zu Musik? Warum tun sich Menschen zusammen, um gemeinsam Klanggebilde zu entwerfen und/oder ihnen zu lauschen? Auf so vielfältige Art und Weise? Gibt es jemanden, der sich der Magie der Musik entziehen kann?


Gerade in heutigen Zeiten, in welchen Musik überall verfügbar ist

lohnt es sich, dieser Frage nachzugehen: Warum ist das so? Wieso ist Musik schon so lange ein so wesentlicher Baustein der menschlichen Kulturgeschichte? Welche musikalischen Ausprägungen gibt es und warum? Welche sozialen, wirtschaftlichen und politische Auswirkungen hat Musik? Was haben technische Entwicklungen damit zu tun? Wie sind all diese Zusammenhänge?


David Byrne gibt in seinem Buch viele Antworten auf all diese Fragen. 

Byrne, seines Zeichens der kreative Kopf der Talking Heads und also mehr als ausgewiesener Experte im Fachgebiet der Musik, führt in spielerischem, leichten Ton, also auf beneidenswert einfache und gleichzeitig detailreich-kompetente Art die musikalischen, technischen, historischen, soziologischen, wirtschaftlichen, politischen und und und Fäden zu diesem unfassbar guten Kompendium der Musik zusammen.

Es ist wirklich Wahnsinn, wie gut Byrne nicht nur Musik macht, sondern auch über Musik schreibt! Andererseits: Wenn nicht er, wer dann?

Wer über Musik sprechen will, MUSS dieses Buch lesen!


David Byrne: Wie Musik wirkt.